Schlagwort-Archive: Zielgruppe

Mal ganz im Ernst, zu welchen der vier Kategorien gehört Ihre Marke: Growth Brands, Stable Brands, Retreat Brands oder Burnout Brands? Auch wenn Sie es nicht wahrhaben wollen, die größte Zahl der Herstellermarken sind die sogenannten Burnout Brands, also solche Marken, die eine überdurchschnittlich hohe Verlustrate von Stammkunden aufweisen und die zwangsläufig zu Marktanteilsverlusten führen. Vielfach sind die Probleme dabei hausgemacht und sie werden sich verstärken, wenn nicht schnellstmöglich Abhilfe geschaffen wird.

Um die richtige Strategie für Ihre Marke zu bestimmen bildet die Basis unserer Arbeit ein intensiver Brand-Workshop. Innerhalb dieses Workshops, der in der Regel, abhängig von der Themenkomplexität und Teilnehmerzahl ein bis drei Tage dauert, werden wir gemeinsam umfangreiche Themenschwerpunkte erarbeiten. Hierbei machen wir uns ein detailliertes Bild über Ihre Marke im Kontext Ihres Unternehmen, bei den Mitarbeitern, am Markt, im Wettbewerb und vor allem bei Ihren (potentiellen) Kunden. Zusätzlich betrachten wir detailliert die Markenführung und die Einstellung und Zielrichtung der am Entscheidungsprozess involvierten Entscheidungsträger in Ihrem Unternehmen.

Im Anschluss an den Workshop erfolgt eine intensive Analyse. Hierbei geht es um eine realistische Einordnung der eigenen Marke und ihrer Performance im Wettbewerb, unter Berücksichtigung sich stetig ändernden Marktgegebenheiten sowie von aktuellen, aber auch zukünftigen Branchen- und Markttrends. Zusätzlich führen wir eine detaillierte Analyse über die Zielgruppensegmente, ihre Bedürfnisse sowie die kaufbeeinflussenden Entscheidungstreiber durch.

Unsere Arbeit ist geprägt von einem konsequenten Kostenbewusstsein, so dass wir gerne auf bereits vorhandenes Datenmaterial unserer Kunden zurückgreifen. Aus Effektivitäts-gesichtspunkten erheben wir aber gegebenenfalls auch neue Daten, so dass wir zu einer zielführenden Marktanalyse und Marktforschung gelangen, die realistische Ergebnisse liefert.

Abhängig vom Informationsbedarf und vom aktuellen Informationsstand führen wir alle relevanten Marktdaten sowie die Erkenntnisse aus dem Marken-Workshop zusammen, analysieren diese und identifizieren die aus Sicht der Zielgruppe relevanten, glaubwürdigen und im Marktumfeld differenzierenden Bestandteile einer marktorientierten Marketingstrategie und Markenpositionierung.

Das Ergebnis unserer Arbeit ist eine maximal fundierte Einschätzung des Status Quo aus externer Betrachtungsweise. Wir identifizieren die DNA Ihrer Marke, finden die Alleinstellungsmerkmale (USP´s) und zeigen kundenadäquate Handlungsansätze für prozess-bedingte Optimierungs- und Kosteneinsparungspotentiale auf.

 

Kurzüberblick

Im Rahmen einer konsequenten und zielgerichteten Markenführung unterstützen wir Sie hinsichtlich folgender Aspekte:

 

Analyse der DNA Ihrer Marke und relevanter Market Insights

Analyse der Markenperformance: Wie bekannt ist Ihre Marke und welchen Stellenwert nimmt sie bei Ihrer Zielgruppe ein? (z. B. Awareness, Image/Zufriedenheit, Beliebtheit, etc.)?

• Analyse der Markenwahrnehmung: Wie wird Ihre Marke bei der Zielgruppe wahr-genommen? Welche Wahrnehmung hat Ihre Marke im Vergleich zu und bei relevanten Wettbewerbern? Welche Ergebnisse liefert unsere SWOT-Analyse im Hinblick auf Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken? Findet eine ausreichende Differenzierung Ihrer Marke vom Wettbewerb statt?

Zielgruppenbedarfs- und Kaufentscheidungsanalyse: Welche intrinsische und extrinsische Motivation liegt Ihrer Zielgruppe zu Grunde? Welche Faktoren führen bei Ihrer Zielgruppe zu einer Kaufabsicht und welche Kriterien liegen einer Kaufentscheidung zu Grunde? Wie verhält es sich mit der Wiederkaufwahrscheinlichkeit? Gibt es relevante Nutzungsabsichten Ihrer Zielgruppen? Wie sehen sie aus und welche Bedürfnisse könnten es sein? Welche Anhaltspunkte gibt es, die möglicher Weise noch nicht hinreichend von Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung sowie am Markt bedient werden? Erfährt Ihre Zielgruppe ein wahres Kunden-Einkaufserlebnis?

Analyse des Informationsverhaltens: Über welche Kanäle und zu welchen Zeiten informiert sich Ihre Zielgruppe über Produkte und Dienstleistungen? Welches grundlegende Mediennutzungsverhalten liegt diesem Informationsbeschaffungsprozess zu Grunde?

Analyse zielgruppenspezifischer Charakteristika: Welche Unterschiede weisen die einzelnen Zielgruppensegmente auf und wie unterscheiden sich die einzelnen Zielgruppen in ihrem gesamten Konsum- und Einkaufsverhalten?

 

Analyse der Markenkommunikation im gesamten Wettbewerbsumfeld

Analyse der Kommunikationsziele: Welche Ziele liegen der derzeitigen Kommunikations-strategie zugrunde? Sind die Ziele auch für alle Mitarbeiter transparent, abbildbar und vor allem realistisch und messbar? Welche Subziele leiten sich aus der übergeordneten Unternehmens- und Markenstrategie ab?

Analyse der Kommunikationsinstrumente: Welche Kommunikationsinstrumente werden für welches Zielgruppensegment überwiegend eingesetzt? Warum wurden diese Instrumente gewählt? Sind sie wirklich zielführend? Welche Ergebnisse liefert eine Kosten-Nutzen-Analyse im Vergleich zu anderen Kommunikationsinstrumenten? Wurden die Kommunikationsinstrumente im Laufe der Zeit an sich ändernde Marktgegebenheiten und an Änderungen in der Marketingkommunikation angepasst? Wie greifen die einzelnen Kommunikationsinstrumente ineinander? Erfolgt die Umsetzung im Sine einer konvergenten Markenkommunikation? Welche Verknüpfungen finden zwischen den Kommunikationsinstrumenten statt? Braucht Ihre Marke Social Media und Viral Marketing? Welchen Stellenwert nimmt Social Media innerhalb der Strategie ein? Kommunizieren Sie mit Ihren Mitarbeitern und mit Ihrer Zielgruppe im Dialog oder findet eine eher einseitige Kommunikation nach innen und außen statt?

Analyse der Kommunikationsbotschaften: Welches Leistungsversprechen liegt Ihrer Kommunikation zugrunde? Wird das aktuelle Leistungsversprechen Ihrer Marke eindeutig und integriert über alle Touchpoints und Zielgruppen kommuniziert? Beinhalten die Botschaften eine Interaktion mit Ihrer Zielgruppe? Wie wird der Content und wie wird Storytelling über PR verbreitet?

Analyse der Differenzierungsmöglichkeiten: Wie sind Ihre Wettbewerber aktuell positioniert? Bietet sich Potential zur Differenzierung und wenn ja, welches? Warum wurde dieses Potential bislang noch nicht ausgeschöpft? Kommunizieren Sie mit Ihrer Zielgruppe über alle Touchpoints? Wie gehen Sie mit den gewonnen Informationen aus dem Kundendialog um? Welche Möglichkeiten gibt es, „kostenlose“ Kundeninformationen zu bekommen und diese für Optimierungen zu nutzen? Findet eine Kommunikation über multisensuale Gestaltungsansätze, also visuelle, auditive, haptische und olfaktorische Elemente statt? Welche Möglichkeiten ergeben sich für Ihre Marke und Ihr Unternehmen unter Berücksichtigung des Customer Experience Management Ansatzes? Wie können Sie vor, während und nach dem Konsum mit Ihren Kunden in Kontakt treten und ein nachhaltig, positives Erlebnis bei ihnen auslösen? Wie können die sechs Erlebnisdimensionen (sensorische, emotionale, kognitive, verhaltens-bezogene, Lifestyle- und soziale Dimension) für Ihre Kommunikation sinnvoll genutzt werden? Wie können die Ergebnisse sinnvoll gemessen werden?

Trend- und Marktanalyse: Welche spezifischen Trends und Entwicklungen zeichnen sich in den jeweiligen Märkten ab? Welche Trends greifen Ihre Wettbewerber auf? Wie und über welche Medienkanäle werden sie thematisiert und welche Themen sind für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung unbedingt notwendig? Wie gelingt eine vorausschauende, homogene Einbettung von neuen Themen und Trends in Ihre Kommunikationsstrategie?

Wir unterstützen unsere Kunden auch hier vollumfassend: Nach der Identifikation von Informationsdefiziten und Potentialen für die Optimierung Ihrer Kommunikations-strategie, geben wir gerne auch Empfehlungen für die Wahl geeigneter Marktforschungs- und Trendpartner. Sprechen Sie uns einfach an!